Petros Haffenrichter

Petros Haffenrichter

YogaEasy Yogalehrer Petros Haffenrichter

„Wir sind: eine kosmische, tanzende Einheit mit temporärer, individueller Wahrnehmung.“

Petros ist Philosoph, Musiker, Yogi, unterrichtet und spielt weltweit und hat seine Wurzeln in allen Traditionen des Herzens. Petros, halber Kreter und halber Bayer, ist ein beliebter Advanced Jivamukti-Yogalehrer. Es liegt ihm am Herzen, immer wieder dorthin zurück zu kommen, wo wir, unabhängig von äußeren Umständen, unseren Frieden finden: in unserem Herzen. Oft stehen uns auf diesem Weg unser Intellekt, unser Köper, unsere Erwartungen, Präferenzen, Abneigungen und Ängste im Weg. Yoga gibt uns die Möglichkeit, uns Schicht um Schicht von den Hindernissen zu befreien, die uns davon abhalten, uns selbst so zu erfahren, wie wir tatsächlich sind: frei, wild, voller Liebe und Freude – ohne Konditionierung, ohne Angst.

Du möchtest Petros jetzt schon kennenlernen und jederzeit & überall mit Petros Yoga üben? Dann freue dich über wunderbare Yogavideos von deinem Online-Yogastudio YogaEasy.de

PROGRAMM

SAMSTAG, 2. Mai von 14:45 bis 16:00 Uhr
Jivamukti: Balance

Balanceübungen und Umkehrhaltungen
Erfahre das Prinzip des Lebens und Verstehens als immerwährende Bewegung, als ständiges 'Umkehren' und 'Balancieren' unserer Prinzipien (auch des eben Angeführten:) Jede Asana-Praxis arbeitet auf energetischer Weise mit den verschiedenen Schichten des Körpers, von den grobstofflichen bis zu den feinstofflichen Ebenen. Erfahre und erlerne in diesem spielerischen Workshop die Fülle an herausfordernden, inspirierenden und stimulierenden Asanas. Der Schlüssel zur Balance, den wir in diesem Workshop entdecken wollen, heißt: Selbstlosigkeit. Unsere Tendenz, das Gleichgewicht HALTEN zu wollen, ist das, was die Positionen schwierig und wackelig werden lässt. Diese Jivamukti-Klasse erforscht vielfältige Wege, wie wir selbst in schwierigen Situationen mit unserem Herzen in Verbindung bleiben können.

SONNTAG, 3. Mai von 18:15 h bis 19:00 Uhr
Kirtan: Musik ist Bewegung

- und alles Bewegt sich (wie der griechische Ausdruck “panta rei – alles fließt” schön zum Ausdruck bringt). Und wenn zu diesem Fließen noch Hingabe und Spontanität kommen kann etwas Magisches geschehen. Etwas, das die Yogis als Ananda (Glückseligkeit) beschreiben. Dieser Zustand ist weder unerreichbar, noch statisch. Es ist der Zustand, in dem Intuition, Kraft und geistige Ausrichtung sich harmonisch im Jetzt verbinden. Harmonien sind die Grundlage der Musik – und so finden wir uns zusammen, um durch das Chanten von Mantren spontan das zu erfahren, was das Wort an sich beschreibt: Harmonie (griechisch: Armonia: Zusammenfügen, die Vereinigung von Gegensätzen zu Einem). So ist also das griechische Wort, das den Einklang aller Gegensätze beschreibt, nichts anderes als ein uns wohl bekannter Begriff aus dem Sanskrit: Yoga!